Corona-Maßnahmen im Mutterhaus

Umsetzung der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung im Mutterhaus

  • Wir wenden die 3-G-Regeln für unser Mutterhaus an.
  • Dadurch stellen wir Sicherheit her, weil alle Anwesenden geimpft, genesen oder getestet sind.
  • Wenn Sie kein Impfzertifikat vorlegen:
    • Übernachtungsgäste bringen ein aktuelles negatives Ergebnis eines PCR-Testes mit; der Test ist während des Aufenthalts zweimal wöchentlich durchzuführen.
    • Besucher von kurzer Dauer bringen ein aktuelles negatives Ergebnis eines Schnelltestes mit oder lassen sich gegen Erstattung der Unkosten vor Ort testen.
    • Grundsätzlich kann man sich auch im Freien treffen.
  • Teilnahme am Chorgebet und an Gottesdiensten in der Hauskapelle ist mit Platzzuteilung möglich.
  • Für Besuche bei den Schwestern und Brüdern mit Pflege- oder Betreuungsbedarf gelten die A-H-A- Regeln: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.
  • Unsere Möglichkeiten, Gäste aufzunehmen, beschränkt sich auf „private Gäste“.
  • Öffentliche Veranstaltungen (z. B. Professfeier, Beerdigung, …) werden als solche gekennzeichnet.
  • Alle Anwesenden respektieren die aktuellen Schutzmaßnahmen.

"Wenn es dir gut tut, dann komm!"

(Franz von Assisi)