Corona-Maßnahmen im Mutterhaus

Umsetzung der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung im Mutterhaus

  • Wir wenden die 3G+-Regeln für unser Mutterhaus an.
  • Dadurch stellen wir Sicherheit her, weil alle Anwesenden geimpft, genesen oder PCR-getestet sind.
  • Tagesgäste und Kurzbesucher, die kein Impfzertifikat vorlegen, bringen ein aktuelles negatives Ergebnis eines PCR-Coronatests mit.
  • Zusätzlich gilt für alle Besucherinnen und Besucher: Abstandhalten, Hygiene (regelmäßig Hände waschen bzw. desinfizieren) und das Tragen von FFP2-Masken.
  • Unsere Möglichkeiten, Gäste aufzunehmen, beschränkt sich auf „private Gäste“. Dies gilt auch an Weihnachten und über den Jahreswechsel.
  • Grundsätzlich kann man sich auch im Freien treffen oder eine Videokonferenz initiieren, ggf. mit Unterstützung.
  • Teilnahme am Chorgebet und an Gottesdiensten in der Hauskapelle ist für private Gäste nach Anmeldung mit Platzzuteilung möglich.
  • Alle Anwesenden respektieren die aktuellen Schutzmaßnahmen.

"Wenn es dir gut tut, dann komm!"

(Franz von Assisi)