Aufbau und Leitung unserer Kongregation

Wir stehen im Dienst und der Sendung, welche uns die Kirche anvertraut hat. Schwestern, denen ein Leitungsdienst in der Gemeinschaft anvertraut ist, horchen gemeinsam mit allen Schwestern auf den Willen Gottes, gemäß dem Wort Jesu: „Nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder und Schwestern.“ (Mt 23,8) In der franziskanischen Familie nennen sich Versammlungen „Kapitel“. In diesen Kapiteln geschieht dieses miteinander Hören. Wenn die Zusammenkunft gleichzeitig auf der höchsten Ebene geschieht, sprechen wir von einem „Generalkapitel“ – „general“ im Sinne von allgemein, hier: weltweit. Alle sechs Jahre treffen sich Schwestern aus Deutschland, Peru, Indien und Kroatien zum Generalkapitel. Es werden dabei aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre Entscheidungen getroffen, die den weiteren Weg für die kommenden sechs Jahre zeichnen. Außerdem werden die Schwestern gewählt, denen die Leitung der Kongregation anvertraut ist.

Ordensleitung der Kongregation

v.l.n.r.: Sr. M. Katharina Horn, Sr. M. Claudia Hink, Sr. M. Dorothea Köhler, Erzbischof Dr. Ludwig Schick,
Kongregationsleiterin Sr. M. Regina Pröls, Kongregationsvikarin Sr. M. Martina Selmaier,
Sr. M. Beatriz Vásquez Mayta, Sr. M. Franziska Dieterle

Regionalleitung in Peru

v.l.n.r.: Sr. Maritsa Cardenas Osores, Sr. Maribel Capcha Flores, Sr. Lidvina Ramirez Navarro,
Sr. Carmela Garro Torres, Sr. Fanny Terán Tejeda (Regionalleiterin), Sr. Magdalena Silva León (Regionalvikarin)

Unsere Gemeinschaft ist eine Kongregation bischöflichen Rechts (can. 579 CIC). Die „Kongregation der St. Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen“ (FSV; in Peru eingetragen als „Hermanas Franciscanas de Bamberga“, in Indien „St. Francis Sisters of Vierzehnheiligen“, in Kroatien „Kongregacija sestara svetog Franje Vierzehnheiligen“) ist eine Ordensgemeinschaft der römisch-katholischen Kirche und vom Bayrischen Staat anerkannt als Körperschaft des öffentlichen Rechts (Erlass des Bayrischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus unter Nr. II 48599 vom 5.12.1925).
Die Kongregation verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, kirchliche und mildtätige Zwecke. Sie besteht aus Schwestern, die verschiedenen Konventen zugeordnet sind und in ihrer Gesamtheit von der Kongregationsleiterin geführt werden.

"Wenn es dir gut tut, dann komm!"

(Franz von Assisi)